American Cheesecake – Mein Mann ist 29 geworden!

Ich habe mal wieder gebacken, der Anlass war der gestrige Geburtstag meines Mannes.
Es ist ja immer toll, wenn der Geburtstag auf das Wochenende fällt und
es gibt dann auch keine Ausrede, diesen nicht zu zelebrieren.
Ich habe mich an einem American Cheesecake herangewagt. Das Rezept stammt von meiner Freundin und
der Kuchen war ratzfatz aufgegessen. Nicht zu süß und mit dem sauren Früchtetopping einfach genial.
Ich möchte euch das Rezept nicht vorenthalten.
Unten findet ihr alles dazu. Habt einen tollen Sonntag.

Eure Vivien

Was ihr braucht:

Für den Boden:

85 g Butter
200 g Vollkornkekse(zB Butterkekse), zerkrümmelt

Für die Creme

400 g Frischkäse
2 Eier
130 g Feinzucker
450 g saure Sahne

Für das Topping

200 g gefrorene Beeren
2 EL Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Eine Springform circa 20 cm Durchmesser mit Backpapier auslegen. Die Butter in einem Topf zerlassen und anschließend mit den Kekskrümmeln vermengen. Alles in die Springform verteilen und leicht platt drücken. Frischkäse, Eier & 100 g Zucker gut verrühren, sodass es eine glatte Masse wird. Dies auf dem Keksboden verteilen. Den Kuchen für 20 Minuten im Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und 20 Minuten abkühlen lassen. Den Ofen derzeit nicht ausschalten.

Saure Sahne und den restlichen Zucker vermengen. Dann auf dem Käsekuchen verteilen und diesen für weitere 10 Minuten im Ofen backen, abkühlen lassen und für mindestens 8 Stunden oder über Nacht abkühlen lassen.

Für die Soße müsst ihr die gefrorenen Früchte auftauen lassen, mit dem Mixer und 2 Löffeln Puderzucker etwas verkleinern und ab auf den Kuchen damit. Ihr könnt auf frische Früchte nehmen, aber das würde ich je nach Jahreszeit entscheiden.

Lasst es euch schmecken!